Sachstand Fortschreibung des Teilregionalplans Windenergie

Nachfolgend der aktuellen Stand zur Fortschreibung des Teilregionalplans Windenergie:

3. Entwurf des Teilregionalplanes Windenergie

• Das Beteiligungsverfahren zum 3. Entwurf des Teilregionalplanes Windenergie hat vom 17.12.2019 bis 13.03.2020 stattgefunden. Mit Datum vom 15.09.2020 hat die Landesregierung die Teilfortschreibung des Landesentwicklungsplans zum Thema Windenergie an Land endgültig beschlossen. Die Abwägungsergebnisse wurden anschließend veröffentlicht. Die einzelnen Eingaben mit den dazugehörigen Abwägungen können auf der Internetseite https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/Themen/Energie/Windenergieflaechen/_documents/beteiligung.html#doc9fb77763-ea8d-42f1-825b-ffce309d69e4bodyText2 in der Teilsynopse zum Planungsraum III eingesehen werden.

• Die in der Stellungnahme der Gemeinde Stockelsdorf genannten Bedenken zum Windeignungsgebiet PR3_OHS_081 südlich von Curau, westlich der L184 und östlich von Dissau wurden weitestgehend weggewogen und bleiben unberücksichtigt.

4. Entwurf des Teilregionalplanes Windenergie

• Ebenfalls am 15.09.2020 hat die Landesregierung den vierten Entwurf der sachlichen Teilaufstellung der drei Regionalpläne für die Planungsräume I bis III beschlossen. Damit wird auch ein neues Beteiligungsverfahren gestartet, dass sich auf die Änderungen des Plans beschränkt. Die Öffentlichkeit und die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen (Beteiligte) erhalten vom 24.09. – 23.10.2020 Gelegenheit zur Stellungnahme. Die Stellungnahmen können unter folgendem Link eingetragen werden: https://www.bolapla-sh.de/verfahren/78ff07da-e83a-11ea-8a30-0050569710bc/public/detail

• Die Gemeinde Stockelsdorf wird erneut durch das Büro Prokom eine aktualisierte Stellungnahme erarbeiten lassen, welche voraussichtlich am 19.10.2020 kommunalpolitisch beschlossen wird. Eine Veröffentlichung wird anschließend auf der Internetseite der Gemeinde erfolgen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

N. Büker

Gemeinde Stockelsdorf